Theaterregie
 
Sascha von Donat hat sich der Theaterregie verschrieben und inszeniert Theaterstücke, Opern, Musicals, szenische Konzerte, integrative Projekte und Hörspiele. Gerade die Vielseitigkeit dieses Spektrums führt zu immer wieder neuen Ansätzen und verschafft ihm kreative Impulse.
Er absolvierte das Juristische Staatsexamen an der Universität Passau und begann seine künstlerische Karriere als Assistent von Gerard Mortier bei den Salzburger Festspielen als dieser 1991 die Karajan-Nachfolge antrat.
Als Schauspielregisseur arbeitete er am Alten Schauspielhaus Stuttgart, bei den Bad Hersfelder Festspielen, am Stadttheater Bielefeld, am Capitol Theater Düsseldorf und bei freien Produktionen.
Seit 2007 ist Sascha von Donat Künstlerischer Leiter der Opernwerkstatt am Rhein, einem Ensemble, das es sich zum Ziel gesetzt hat, neue Musiktheaterproduktionen ins Leben zu rufen, die zum einen eine breite Öffentlichkeit ansprechen, zum anderen mit den klassischen Traditionen brechen indem bekannte Stoffe neu bearbeitet werden. 2012 war er Gastdozent im Bereich Schauspiel an der Alanus Hochschule.
Beim WDR führt Sascha von Donat Regie bei den Lilipuz-Familienkonzerten, wo er u.a. mit Rufus Beck, Ulrich Noethen, Anke Engelke, dem Rundfunkorchester, dem Sinfonie-orchester, dem Chor und der WDR Big Band zusammen-arbeitete.

Preise:
Mit seinem ersten frei produzierten Hörspiel „20 Emotionen“ gewann er beim Bürgermedienpreis NRW 2011 der Landesanstalt für Medien den 1. Preis in der Kategorie „Hörspiel/Feature“ und den Publikumspreis. Seine Inszenierung „Die Kleine Zauberflöte“ wurde beim Festival Rheinerft 2012 als bestes Stück prämiert. 2014/15 wurde die Opernwerkstatt mit der Aufführungsreihe „Kinderoper in der Region“ als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ von Bundespräsident Joachim Gauck ausgezeichnet.